Bildungspolitik

Bildungspolitik · 16. April 2019
Freinetpädagog*innen wollen weder MIKA-D noch Ziffernnotenzwang  Bild:spagra
Offener Brief der Kooperative Freinet Österreich - Freinetgruppe Wien - Atelier Schule An das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung Univ.Prof. Dr. Heinz Faßmann Stellungnahme der Freinet-Fachtagung 2019 Auf unserer jährlichen Fachtagung beschäftigen wir uns immer mit der aktuellen bildungspolitischen Situation an den österreichischen Schulen. Mit diesem Schreiben möchten wir auf einige Neuerungen Bezug nehmen und Sie als Verantwortliche davon in Kenntnis setzen....
Bildungspolitik · 11. April 2019
Die politisch fragwürdige „Reorganisation“ der Statistik Austria ist fix. Jetzt folgt die Umstrukturierung des BIFIE. Kanzleramt übernimmt die die Koordination der Außenkommunikation Der vom Kanzleramt angezettelte Umbau der Statistik Austria ist seit letzter Woche fix. Das Aufsichtsgremium der Statistik Austria, der Wirtschaftsrat, der großteils aus Vertreter*innen der Ministerien besteht, hat die Änderungen wie erwartet abgesegnet. Das bedeutet, die Presseabteilung wird radikal...
Bildungspolitik · 05. April 2019
EFA-Logo-HP: https://www.ethikfueralle.at/
Ein neues Volksbegehren „Ethik für alle“ fordert einen von Religion entkoppelten Ethikunterricht. Ethik soll als Pflichtfach für alle Schüler*innen von der ersten Schulstufe bis zur Matura im Lehrplan stehen. Das Volksbegehren kann seit Dienstag unterstützt werden. Aus Vorarlberg gehören die Unabhängige Bildungsgewerkschaft UBG, die Vorarlberger Lehrer*innen Initiative und die Freien Lehrer*innen (FSG - Unabhängige – SLV) zu den Initiator*innen. Text zum Volksbegehren „Ethik für...
Bildungspolitik · 02. April 2019
Bild:spagra
Jürgen Sprickler, Leiter einer großen Volksschule,über die „Meilensteine der Pädagogik: Notenwahrheit, Leistungstests für Schüler*innen der 3. und 7. Schulstufe, verpflichtenden Förderunterricht und vor allem - Schluss mit linken Experimenten!“* Simple Botschaften, sie klingen gut, so gut, so einfach, dass ein erheblicher Teil der – ach so mündigen - Bürgerinnen und Bürger aufspringt auf den Zug ins eigene Verderben. Bei näherer Betrachtung hält das von Regierungsseite so sehr...
Bildungspolitik · 30. März 2019
Hofgatterer: Notenbeurteilung und Sitzenbleiben für die Kleinen. Kinder ängstigen und beschämen. Wenn man in einer Gesellschaft nicht freie, mündige Menschen heranbilden will, sondern Menschen, die stumm werden und sich ducken ... Bild:spagra
„Ziffernnoten und Sitzenbleiben sind strukturelle Gewalt“ - Der Standard Interview mit Paulus Hochgatterer, Kinderpsychiater und Schriftsteller. Paul Hochgatterer spricht über das Recht auf Gelassenheit, die Freiheit als den wichtigsten Faktor für eine glückliche Kindheit und eine jämmerliche Bildungspolitik - und Politik im Allgemeinen – der offensichtlich das Erste ist, was ihr zu kleinen Kindern einfällt, strukturelle Gewalt auszuüben. Ein Auszug zum Themenbereich...
Bildungspolitik · 28. März 2019
AKS Bild:Aktion Kritischer Schüler_innen Foto:Tatjana Gabrielli
Die türkisblaue Regierung will das Demonstrationsrecht massiv einschränken. Zukünftig soll es möglich sein, eine Demonstration zu verbieten, wenn es zum Beispiel aufgrund einer angemeldeten Demonstration zu einem „zu großen“ wirtschaftlichen Verlust für Geschäfte kommen könnte – was immer das heißen und wer immer das nach welchen Kriterien beurteilen soll, weiß man derzeit noch nicht, aber ist bei der Gebarung der derzeitig politisch Mächtigen in Österreich unschwer erahnbar....
Bildungspolitik · 27. März 2019
Fragen derUBG an die österreichischen Bildungspolitiker und -lobbyisten Bild:spagra
Der neue Bildungsbericht wurde heute präsentiert. Resümee: Alte Daten, keine wirklich substanziellen und neuen Erkenntnisse und anspruchslose Lösungsvorschläge auf 900 Seiten, von unambitionierten Bifi-Bildungsforschern zusammengefasst und vorgelesen. Drei Gründe, warum schlechte Schüler nicht besser werden, titelt der Kurier. Obwohl Ute Brühl in ihrem Artikel vier Ursachen für die nur mittelmäßige Bildungsbilanz aufzählt. 1. Unambitionierte Bifi-Bildungsforscher Wenn selbst einige...
Bildungspolitik · 17. März 2019
Bild:spagra
Eine Analyse von Beate Halbeisen Christoph Kucklick beschreibt in seinem Buch „Die granulare Gesellschaft“ wie der Mensch nach und nach seine Alleinstellungsmerkmale an Maschinen abgeben muss. Über Jahrzehnte haben Wissenschaftler und Philosophen versucht zu formulieren, was dem Menschen Singularität verleiht, was ihn von der Maschine unterscheidet. Nach und nach muss der Mensch jedoch erkennen, dass seine hirnzentrierte Selbstverherrlichung, die Descartes treffend mit „cogito ergo...
Bildungspolitik · 15. März 2019
Faßmann ist mit dem politischen Engagement eh zufrieden, aber könne man das nicht am Nachmittag machen und am Vormittag brav in die Schule gehen?  Bild:spagra
Mehrere Zehntausende Schüler_innen engagiert auf der Straße für ihre Zukunft und Politiker, die sich anbiedern und nix verstehen, das ist der „Friday For Future“ an diesem 15. März in Österreich. Ein Kommentar von Peter Steiner „Wir wurden in diese Welt hineingeboren! Und wir können nichts für die Krise, aber es ist unsere Zukunft, um die es geht!“ Einfache Wahrheiten sind es, die die 16-jährige Greta Thunberg an diesem Freitagvormittag vor Tausenden Demonstrantinnen in...
Bildungspolitik · 10. März 2019
Bild:spagra
Wie berichtet, gibt es seit einer Woche einen Regierungsbeschluss den Ethikunterricht für all jene Schüler_innen verpflichtend einzuführen, die am Religionsunterricht nicht teilnehmen. Die Reaktionen der Opposition und all der altbekannten, reflexartig hyperventilierenden (eine wohlwollende Zusamenfassung der Titel für Regierungskritiker von regierungsaffinen Trollen in den sozialen Medien) Regierungskritiker_innen, es brauche Ethik- und Religionsunterricht für alle, rufen beim „Ethikduo...

Mehr anzeigen