Bildungspolitik

Bildungspolitik · 16. September 2018
Wiesingers Buch ist kein Beitrag zur Verbesserung der Situation an den Schulen – ganz im Gegenteil! Bild:spa
Ein lesenswertes Interview mit Niki Glattauer im Kurier: „Der Bub hinter dem Kulturkrieger ist ein Depp“ Viel Kritik erntet Wiesingers Buch über das heikle Thema: „Kulturkampf im Klassenzimmer“. Auch Niki Glattauer stimmt seiner Kollegin Wiesinger und dem Befund in ihrem Buch nicht zu. Seine Analyse (Kritik) ist fundiert und geht in die Tiefe. Einige kurze Auszüge aus dem Interview: Ein Ablenkungsmanöver „Wenn ich mir den Verlag und die Art der Vermarktung anschaue, muss ich sagen,...
Bildungspolitik · 12. September 2018
Sinnlose Teilung Vorarlbergs in zwei Bildungsregionen Bild:spa
Presseaussendung der Unabhängigen Bildungsgewerkschaft (UBG), Vorarlberger LehrerInneninitiative (VLI), Unabhängige GewerkschafterInnen (UGÖD) VLI, Unabhängige GewerkschafterInnen in der GÖD und die Unabhängige Bildungsgewerkschaft erinnern aus Anlass des Schulstarts an die zahlreichen unerledigten Aufgaben der Vorarlberger Bildungspolitik. Im Jänner hat Frau Schöbi-Fink die Bildung übernommen. Damals haben wir die gravierenden Themen aufgelistet. Die Liste ist leider nicht kürzer...
Bildungspolitik · 11. September 2018
Bild: Joachim Wiesner
Renate Anderl zu „Bildung auf einen Blick“:Endlich für Chancengerechtigkeit sorgen Bildungsausgaben um 330 Millionen Euro jährlich auf OECD-Schnitt anheben – das ermöglicht Schulfinanzierung nach Chancenindex. „Bildung auf einen Blick zeigt erneut eine große Ungerechtigkeit in Österreichs Bildungssystem“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl: „Wie lange sollen wir uns noch von der OECD vorrechnen lassen, dass junge Menschen ohne Akademiker-Eltern in Österreich bei uns...
Bildungspolitik · 09. September 2018
Bild:spa
ORF- „Pressestunde“ - Themen: Kopftuchverbot im Kindergarten: Zukünftig kann sich der Minister ein Kopftuchverbot auch in der Unterstufe vorstellen. Das Thema sei aber nicht „Sache des Ministeriums“ oder alleine seine „persönlichen Meinung“. Ziffernnoten plus Erklärung – beachtenswert die "revolutionär neue" Erkenntnis des Bildungsministers: „Eine Note allein ist zu wenig. Man muss auch erklären, was dahintersteckt.“ Er möchte auch die Ziffernbenotung bereits im ersten...
Bildungspolitik · 03. August 2018
Alfred Klampfer (OÖ), Robert Klinglmair (K), Evelyn Marte-Stefani (V) und BM Faßmann  Foto:APA Fotografin:Magdalena Tanzler Fotocredit:BMBWF
HR Dr. Evelyn Marte-Stefani ist die erste Chefin der Vorarlberger Bildungsdirektion. Marte-Stefani sieht ihre Verantwortung als Bildungsdirektorin grundsätzlich in „der Steuerung und Sicherung des Vollzugs, und vor allem in der Gestaltung der Umstrukturierung zu einer Bildungsdirektion, die wirkungs- und ergebnisorientierte Tätigkeiten ermöglicht“. Dabei gehe es ihr primär um den Bildungserfolg der Vorarlberger SchülerInnen: „Es muss uns gelingen, die Kinder und Jugendlichen mit...
Bildungspolitik · 01. August 2018
Alfred Klampfer (OÖ), Robert Klinglmair (K), Evelyn Marte-Stefani (V) und BM Faßmann  Foto:APA Fotografin:Magdalena Tanzler Fotocredit:BMBWF
Diese Woche wurden die Bildungsdirektor/innen der letzten drei Länder von Bildungsminister Faßmann angelobt. Damit sind die Landesschulräte/der Stadtschulrat bald endgültig Geschichte. In den nächsten Monaten werden von den Bildungsdirektor/innen die weiteren Positionen in den Bildungsdirektionen ausgeschrieben und besetzt. Die Bildungsdirektor/innen: Evelyn Marte-Stefani (Vorarlberg) Elisabeth Meixner (Steiermark) Paul Gappmaier (Tirol) Johann Heuras (Niederösterreich) Heinrich Himmer...
Bildungspolitik · 11. Juli 2018
Eine gelingendes Sprachförderprogramm wird mit der Einführung der Sprachförderklassen mit einem Schlag zunichte gemacht. Bild:spa
Alles was dazu beiträgt, leichtfertig getroffene unsinnige Entscheidungen des Bildungsministeriums, wie die Einführung der separaten Deutschförderklassen, zu verhindern/abzumildern oder auch nur aufzuzeigen ist wichtig. Deshalb veröffentlichen wir auch auf unserer Homepage die Kommentare, offenen Briefe und Mails betroffener VS DirektorInnen an die zuständigen PolitikerInnen. Das nächste Thema - Ziffernbeurteilung bereits ab 1. VS Klasse steht im Raum und muss ebenfalls kritisch behandelt...
Bildungspolitik · 11. Juli 2018
Bildungspolitik: Eine Stellungnahme aus der Sicht einer Brennpunktschule. Bild:spa
Eine Stellungnahme aus der Sicht einer Brennpunktschule. Direktorin Christa Lissy-Rauch, VS Oberau, Feldkirch: „Deutsch über alles?“ „Deutsch über alles?“ - So wurde einst eine bundesweite Fortbildung tituliert, die auf die Irrtümer der Bildungspolitik mit diesem völlig falschen Ansatz (Deutsch über alles) aufmerksam machte. Dr. Inci Dirim und anerkannte Wissenschaftler in Sachen Mehrsprachigkeit wie Dr. Krumm waren zwei der vielen Referenten, die auf den Schatz und das Potential...
Bildungspolitik · 10. Juli 2018
"Einschüchterungsversuch" durch hohe Beamte des Bildungsministeriums? Bild:spa
"Überraschender" Besuch .... Wie derStandard.at und Falter berichtet, bekam die Direktorin der Wiener AHS Rahlgasse, Ilse Rollett, am letzten Schultag vor den Ferien einen überraschenden, weil nicht angekündigten Besuch vom Bildungsministerium – Faßmanns Kabinettschef Markus Benesch, stellvertretender Generalsekretär Martin Netzer - und der zuständigen Schulinspektorin. Der Grund des Besuchs sei die Aussage der Direktorin, "Ich mache sicher keine Deutschförderklassen auf", bei einer...
Bildungspolitik · 09. Juli 2018
Bild: SPÖ
Petition der SPÖ: Sag nein zur 60-Stunden-Woche! Österreichs Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gehören zu den fleißigsten in Europa. Schon jetzt werden jedes Jahr 250 Millionen Überstunden geleistet. Niemand ist gegen flexible Arbeitszeiten. Aber es ist gute österreichische Tradition, dass Beschäftigte und UnternehmerInnen vom wirtschaftlichen Erfolg profitieren. Doch der Trend geht immer mehr in die Richtung, dass nur mehr die Konzerne profitieren. Die Rechnung bezahlen Österreichs...

Mehr anzeigen