· 

VLI - Vorarlberger Lehrer*innen-Initiative

Eine kostenlose Einschaltung der

 

VLI - Vorarlberger Lehrer*innen-Initiative

Liebe VLI - Sympathisant*innen!
Die Wahlen zur Personalvertretung sind geschlagen.
Wir haben uns in der BHS, der AHS, der APS und in der
Berufsschule engagiert und waren bei diesem Wahlgang
so erfolgreich wie noch nie.


Regelmäßige und fundierte Informationen zu bildungspolitischen Themen Öffentliche Stellungnahmen zu aktuellen Themen in Pressekonferenzen, Interviews,
Aussendungen und Leserbriefen.

 

(Mit)Veranstalter von interessanten Vorträgen und Exkursionen Kompetente Vertretung in den
Fachausschüssen und Zentralausschüssen.

Regelmäßige und für alle offene Sitzungen und ab und zu ein Fest.

Für alle diese Dinge, und noch mehr, stehen wir, die Vorarlberger Lehrer*inneninitiative.
Wir setzen uns dafür ein, dass die Lehrer*innen an den Schulen gut vertreten werden und dass
das Thema Bildung vielfältig diskutiert wird.

Neben einem hohen personellen Zeitaufwand ist für diese Arbeit auch eine finanzielle
Mindestausstattung nötig. Hier kommt ihr ins Spiel. Die komplette Finanzierung unserer Aufwendungen erfolgt durch Spenden und die Mitgliedsbeiträge unserer Sympathisant*innen.

Dass wir keine Unterstützungen von politischen oder sonstigen Interessensgruppen nehmen,
sichert uns unsere Unabhängigkeit. Im Hinblick auf die Aktivitäten im kommenden Jahr bitten wir euch um Unterstützung, die in folgender Form möglich ist:

Spenden:

Wir freuen uns über jede Spende, egal in welcher Höhe!

Mitgliedsbeiträge:

Der jährliche (freiwillige) Mitgliedsbeitrag beträgt € 40,- oder mehr.

Absetzbarkeit:

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind bis zu € 250.- pro Jahr von der Einkommenssteuer (Arbeitnehmerveranlagung, Jahresausgleich) als Werbungskosten absetzbar.
Jeder Spender bzw. jede Spenderin erhält eine Bestätigung über den eingegangenen Geldbetrag
zur Vorlage beim Finanzamt.

Konto für eventuelle Mitgliedsbeiträge bzw. Spenden:

Vlbg. LehrerInneninitiative
IBAN:  AT575800000077173110
BIC:   HYPVAT2B

Mit bestem Dank und Grüßen
Gerhard Rüdisser / Kassier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0