· 

Das System der privaten Nachhilfe ist unsozial.

Das System der privaten Nachhilfe ist unsozial. Bild:spagra
Das System der privaten Nachhilfe ist unsozial. Bild:spagra

101 Mio. Euro für Nachhilfe

Viele Eltern mit den Kosten sehr oder spürbar belastet

Das zeigt eine von der Arbeiterkammer in Auftrag gegebenen IFES-Studie zur Nachhilfesituation in Österreich. Denn Nachhilfe kann teuer werden. Im Schnitt müssen betroffene Eltern 630 Euro pro Kind und Jahr für private Nachhilfe aufwenden. Für Familien mit einem weniger privilegierten Haushaltseinkommen kann das zu einer spürbaren, oft sehr großen finanziellen Belastung führen. Das trifft auf die Hälfte der Eltern zu, deren Kinder bezahlte Nachhilfe in Anspruch nehmen müssen.


Private Nachhilfe ist eine unsoziale Belastung
Das sieht auch AK-Präsident Kalliauer so. In heute.at fordert Kalliauer, dass alle Kinder bestmöglich gefördert werden müssen - unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern. Außerdem müssen laut IFES-Studie über 70 Prozent der Eltern mit ihren Kindern nach der Schule lernen beziehungsweise üben.
Laut Arbeiterkammer ist deshalb der rasche Ausbau des kostenlosen Förderunterrichts und der individuellen Förderung an den Schulen selbst.

ms

Kommentar schreiben

Kommentare: 0