· 

Deprimierend: Diese visionslose Dürftigkeit im Bildungskapitel des Koalitionsabkommens

Karl Heinz Gruber "Die visionslose Dürftigkeit im Bildungskapitel des Koalitionsabkommens ist deprimierend"
Karl Heinz Gruber "Die visionslose Dürftigkeit im Bildungskapitel des Koalitionsabkommens ist deprimierend"

Bildungspolitische Glühwürmchen

Wo sind die "Leuchtturmprojekte", die die Grünen versprechen? Die visionslose Dürftigkeit im Bildungskapitel des Koalitionsabkommens ist deprimierend

 

Der Standard: Kommentar der anderen
Karl Heinz Gruber

Bildungsexperte Karl Heinz Gruber hat sich die türkis-grünen Bildungsplänen angeschaut. Eine grüne Handschrift hat er nicht entdeckt, dafür "türkis-blaue Altlasten".

Niemand hat erwartet, dass das Kapitel Bildung des türkis-grünen Koalitionsabkommens ein atemberaubendes Feuerwerk an wohlüberlegten Schulreformen präsentieren würde, aber die visionslose Dürftigkeit dieser Auflistung von unverbindlichen Gemeinplätzen und No-na-Selbstverständlichkeiten ist deprimierend; "wenn alles gut geht", ist das die Basis und der Kompass der Schulentwicklung für die nächsten fünf Jahre. Dass die ÖVP die bildungspolitischen Ladenhüter der Regierung Kurz I als Mitgift einbringen würde, war zu erwarten. Wo aber sind die "Leuchtturmprojekte", die einem auf der Homepage der Grünen versprochen werden, oder wo sind denn wenigstens ein paar grüne bildungspolitische Glühwürmchen in der Düsternis der türkis-blauen Altlasten?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0