· 

Unabhängige Lehrergewerkschaft: "Wir wehren uns gegen gefährliche Versäumnisse"

Bild:spagra
Bild:spagra

Die Österreichische Lehrer*innen-Initiative – Unabhängige Gewerkschafter*innen für mehr Demokratie" (ÖLI-UG) kritisiert die politisch Verantwortlichen, sie hätten zu spät reagiert und zu wenig für sichere Schulen getan.

 

In einem lesenswerten Interview im Standard erklärt Josef Gary Fuchsbauer, warum die ÖLI-UG eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einbringt und Schulen für zu wenig geschützt hält.

Die politisch Verantwortlichen hätten zu spät reagiert und zu wenig für sichere Schulen getan. Darum hat die ÖLI-UG bei ihrer letzten Generalversammlung beschlossen, eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einzubringen, um sich gegen "gefährliche Versäumnisse der Regierung" zu wehren.
>>> zum Artikel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0