· 

PV-Akademie: Aktuelle Veranstaltungen Juni 19

 

2019.06.12.aK Klagenfurt:

Dienst- und Besoldungsrecht, Verträge, Vordienstzeiten, (Eltern-)Teilzeit, Personalvertretungsrecht
Seminar mit Gary Fuchsbauer
Termin und Ort
Mittwoch, 12. Juni 2019
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr.
>>> Um 15:30 Uhr folgt die Infoveranstaltung zum Pensionsrecht mit Gary Fuchsbauer
        + ab 17:00 Uhr können persönliche Beratungstermine vereinbart werden
BRG Viktring; Barocksaal, 1. Stock
Stift-Viktring-Straße 25, 9073 Viktring


2019.06.12.bK Klagenfurt:

Pensionsrecht, Sabbatical, Zeitkonto, Abfertigung, Jubiläumszulage
Seminar mit Gary Fuchsbauer
Termin und Ort
Mittwoch 12. Juni 2019
15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
>>> Beachte auch:

Um 14:00 Uhr die Infoveranstaltung zum Dienst- und Besoldungsrecht, PV-Recht usw. mit Gary Fuchsbauer
        + Für die Zeit ab 17:00 Uhr können persönliche Beratungstermine vereinbart werden (fuchsbauer@oeli-ug.at)
BRG Viktring, Barocksaal, 1. Stock
Stift-Viktring-Straße 25, 9073 Viktring


2019.06.13.aS Salzburg:

Ein Abend für Lehrer*innen aller Schultypen
Input und Gespräch mit Gary Fuchsbauer
Termin und Ort
Donnerstag, 13. juni 2019
17:00 Uhr - 19:00 Uhr
5020 Salzburg, Parkhotel Brunauer, Elisabethstraße 45a,
Inhalt:
Du hast Fragen zum neuen/alten Dienstrecht, Lohnzettel, (Eltern-)Teilzeit, Pension, Gewerkschaft?
Schau vorbei! Anschließend ist Zeit für die Beantwortung individueller Anliegen nach Bedarf der Teilnehmer*innen – bitte vorher ein Mail an: fuchsbauer@oeli-ug.at

Siehe auch: FB-ÖLI Veranstaltung


2019.06.27.aS Salzburg:

Stefan Horvath, Literat und unermüdlicher Mahner für Versöhnung und Gerechtigkeit
Abendveranstaltung
Stefan Horvath, Literat und unermüdlicher Mahner für Versöhnung und Gerechtigkeit
 „…und jetzt wusste ich auch, dass ich meinem Schicksal nicht davon laufen konnte.“
(in: Stefan Horvath, Katzenstreu 2008)
Termin und Ort
Donnerstag, 27. Juni 2019
18:00 Uhr - 19:45 Uhr
Academy Bar Werbeagentur Salzburg
Franz-Josef-Straße 4, 5020 Salzburg

Inhalt
Nach dem Tod seines Sohnes, der 1995 beim Rohrbombenattentat in Oberwart/Burgenland ermordet wird, beginnt Stefan Horvath (Jg. 1949), sich mit seiner Geschichte und der der Roma auseinanderzusetzen. Er spricht über die Großeltern, die in Auschwitz während der NS-Zeit ermordet wurden und er spricht über Ungerechtigkeiten und Vorurteile gegenüber Roma in der Nachkriegszeit. Vor allem aber setzt er sich unermüdlich ein, für Versöhnung und Gerechtigkeit. 2003 erscheint sein erstes Werk „Ich war nicht in Auschwitz“.
Im Rahmen des Projekts Erinnern.at ist er regelmäßig in Schulen unterwegs, um seine Geschichte mit Schüler*innen zu teilen.

Siehe auch: FB-ÖLI Veranstaltung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0