· 

Volksbegehren „Ethik für alle“

EFA-Logo-HP: https://www.ethikfueralle.at/
EFA-Logo-HP: https://www.ethikfueralle.at/

Ein neues Volksbegehren „Ethik für alle“ fordert einen von Religion entkoppelten Ethikunterricht. Ethik soll als Pflichtfach für alle Schüler*innen von der ersten Schulstufe bis zur Matura im Lehrplan stehen.


Das Volksbegehren kann seit Dienstag unterstützt werden.


Aus Vorarlberg gehören

  • die Unabhängige Bildungsgewerkschaft UBG,
  • die Vorarlberger Lehrer*innen Initiative und
  • die Freien Lehrer*innen (FSG - Unabhängige – SLV)

zu den Initiator*innen.

Text zum Volksbegehren „Ethik für alle“ (siehe Homepage zum Volksbegehren)

Ein Volksbegehren für eine gemeinsame Wertevermittlung und Integration in der Schule - ungeachtet der Abstammung, Weltanschauung oder Religion.
Der Ethikunterricht ist als solcher zwar schon längst konsensfähig, die von der Regierung beschlossene diskriminierende Einführung dieses wichtigen Fachs ist aber mit schweren Mängeln behaftet. Nur ein Ethikunterricht für ALLE, der strengen Qualitätskriterien unterliegt, wäre aus pädagogischer, gesellschaftlicher und demokratiepolitischer Sicht vertretbar.
Es ist höchste Zeit, dass die Republik das Heft in die eigene Hand nimmt und für eine zeitgemäße Wertevermittlung und eine verantwortungsvolle Integration in Österreichs Schulen sorgt.
Mit Ihrer Unterstützung möchten wir den Gesetzgeber auffordern, “Ethik für ALLE” Realität werden zu lassen. Von alleine wird es nämlich nicht passieren.
ms

Kommentar schreiben

Kommentare: 0