· 

Realität „Zero“ : China Supermacht der Künstlichen Intelligenz?

Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen. Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden! Bild:spagra
Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen. Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden! Bild:spagra

Es kam, wie es kommen musste. Die künstliche Intelligenz verändert die Welt, rasant und radikal, vor allem auch die Schule.

Ein komplexes Thema. Zwei Tipps, um sich einen guten Überblick über den aktuellen Stand, die zu erwartenden Entwicklungen und Folgen der KI zu verschaffen.

   

Hörenswert:

ORF: Smarte Zukunft: China als Supermacht der Künstlichen Intelligenz (Axel Dorloff)
Das Ziel ist klar formuliert: bis 2030 möchte China zur Supermacht im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden. Die chinesische Regierung hat milliardenschwere Förder-Programme aufgelegt, um Innovationen in diesem Feld zu fördern und in der Praxis auch einzusetzen. Ob an Schulen, bei der Kriminalitätsbekämpfung oder in der Medizin; ob Smart City oder Smart Park. Künstliche Intelligenz gilt in China als Allheilmittel. Zum einen, um die Wirtschaft des Riesenlandes zukunftsfähig zu machen. Zum anderen eignet sich Künstliche Intelligenz aber auch dazu, autoritäre Herrschaft effizienter zu gestalten; für China eine Win-Win-Situation.(Text: ORF)

Lesenswert:

Marc Elsberg: ZERO - Sie wissen, was du tust (Roman)
Text auf der Buchrückseite: Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden!
"Marc Elsberg hat ein gutes Gespür für hochaktuelle Themen. […] So düster und realistisch, dass man nach dem Lesen ein Datenverschlüsselungs-Programm runterlädt."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0