· 

K. H. Gruber im STANDARD: Faßmann-Talente-Check

iKPM - Kompetenz- und Potenzialmessungen Bild:spagra
iKPM - Kompetenz- und Potenzialmessungen Bild:spagra

Kürzel "iKPM" - für "individuelle Kompetenz- und Potenzialmessung"

 

Ein lesenswerter Kommentar von Karl Heinz Gruber im STANDARD zu den geplanten Fasßmann´schen Kompetenz- und Potenzialmessungen ab der 3. Klasse Volksschule: "Miserables Weihnachts-Pädagogikpaket".

Lehrer müssten kostbare Zeit und Energie auf die schulische Auslese verschwenden, statt alle Kinder zu fördern und Lerndefizite zu kompensieren, schreibt Gruber. Und das sogenannte Pädagogikpaket, das vorige Woche im Parlament beschlossen wurde, habe mit seriöser Pädagogik nichts zu tun. Wie berichtet, hat der Bildungsminister hat in einem Interview zugegeben, dass die zentralen Bereiche im Pädagogikpaket nicht auf erziehungswissenschaftlich gesicherten faktischen Tatsachen, sondern auf "Politik" basieren.
Auszug aus Grubers Kommentar im STANDARD:
Glaubt Minister Faßmann tatsächlich, dass sich Eltern eine schulische Mutmaßung wünschen, ob ihr achtjähriger Sohn das Talent zum Quantenphysiker, Herrgottschnitzer, Orthopäden, Speläologen oder veganen Koch hat?
Zum Abschluss ein kleines Gedankenexperiment. (Ich bitte Antonio Fian um Nachsicht für die "Anleihe"!) Wie könnte ein "Talente-Check" des achtjährigen Heinz Faßmann ausgesehen haben?
Faßmann-Talente-Check
Lehrerin A: Der Faßmann-Heinz ist gescheit. Der wird einmal AHS-Professor für Turnen und Geografie.
Lehrerin B: In dem Buben steckt mehr. Der hat das Zeug zum Universitätsprofessor für Geografie.
Lehrerin C: Glaubt mir: der Heinz hat das Talent zum Bildungsminister.
Lehrerin A: Was braucht man eigentlich als Minister?
Lehrerin B: Sachverstand und die Courage, für seine Überzeugungen einzustehen.
Lehrerin C: Oder man hält den Mund und versteckt sich hinter dem Koalitionsabkommen.
Lehrerinnen A, B und C (gleichzeitig): Na, wir werden ja sehen ...
Tja, liebe zukünftige Drittklassler und deren besorgte Eltern: Ihr habt euch vermutlich "iKPM" nicht als Weihnachtsgeschenk gewünscht; falls ihr es kriegt, werdet ihr es an seiner türkis-blauen Verpackung erkennen. Und passt auf bei der Auswahl eines Lokals für die Weihnachtsfeier eures Klassenelternvereins. Hoffentlich findet ihr ein Extrazimmer, in dem nicht am Vortag mit der Erlaubnis von Kurz und Strache geraucht wurde. Kalter Zigarettenrauch ist fast so unangenehm wie "iKPM".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0