· 

Karl Heinz GRUBER Vortrag Schulreform in Österreich

# ein Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre
# ein Ausblick, wie sich andere europäische Schulsysteme entwickeln
# ein kritischer Blick auf den türkis-blauen bildungspolitischen Status quo und
# eine Erkundung, was eine gute öffentliche Schule braucht

 

12. April 2018
19.30 Uhr
PH Vorarlberg Hörsaal A
Feldkirch

 

Karl Heinz GRUBER
geb.1942,

o. Prof. für Vergleichende Erziehungswissenschaft im (Un)Ruhestand, begann seine akademische Laufbahn im Jahr 1965 als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Pädagogik der Universität Wien, wo er nach seiner Promotion 1970 Assistent, Dozent, außerordentlicher und ab 1986 ordentlicher Professor war. Unterbrochen war seine Lehrtätigkeit in Wien von sechs einjährigen Forschungsaufenthalten an der Universität Oxford sowie von mehrmonatigen Gastprofessuren und Fellowships an den Universitäten Harvard, Hiroshima, Kyoto, Graz und Klagenfurt. Prof. Gruber war sechs Jahre Mitglied des Governing Board des OECD Center for Educational Research and Innovation in Paris, zwei Jahre lang dessen Chairman. Im Zentrum seiner Forschungsinteressen standen und stehen die Strukturen, Wirkungsweisen und Reformen der Schulsysteme der hochentwickelten Länder, insbesondere Schwedens, Englands und Japans, sowie die Theorie und Praxis der universitären LehrerInnenbildung. Seit 20 Jahren schreibt Prof. Gruber regelmäßig Kommentare zu Schul- und Bildungsproblemen im STANDARD.

2018.04.12.aV Karl Heinz Gruber Vortrag Schulrefor
Vortrag Schulreform in Österreich Termin und Ort Donnerstag, 12. April 2018 19:30 Uhr PH Vorarlberg Hörsaal A Feldkirch Zielgr ... (mehr lesen)
0,00 €

Kommentar schreiben

Kommentare: 0